Menü

Sprachassistenten: Microsoft veröffentlicht Cortana für Android und iOS

Nach einigen Monaten in der Beta-Phase hat Microsoft nun seinen persönlichen Sprachassistenten für Android und iOS als finale Version bereitgestellt. Nutzer des Android-ROMs Cyanogen OS sollen mehr Features bekommen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 38 Beiträge
Cortana

Für Cyanogen verspricht Microsoft eine deutlich tiefere Integration von Cortana als bei Android und iOS.

(Bild: Microsoft)

Anzeige
Microsoft: Windows 10 Pro 64Bit, DSP/SB (deutsch) (PC) (FQC-08922)
Microsoft: Windows 10 Pro 64Bit, DSP/SB (deutsch) (PC) (FQC-08922) ab € 118,75

Microsofts digitale Sprachassistentin Cortana steht als finale Version für Android und iOS in den App Shops bereit. Nach einer mehrmonatigen Betaphase hat Microsoft die App in den USA und China nun offiziell freigegeben. Sie läuft auf Geräten ab Android 4.1 und iOS 8, interessierte Nutzer aus anderen Ländern bleiben aber bisher außen vor. Android-Nutzer können sich Cortana zumindest inoffiziell aus anderen Quellen wie APKMirror aufs Gerät holen.

Bislang wird nur Englisch als Eingabesprache unterstützt, in der Beta-Version von Cortana wurden aber bereits lokale Ergebnisse angezeigt. Wie Siri und Google Now erinnert Cortana an Termine, macht dazu passenden Routenvorschläge oder informiert über verspätete Flüge – je nach dem mit wie viel Daten man sie füttert. Darüber hinaus informiert Cortana unter Windows 10 über verpasste Telefon-Anrufe und erlaubt dort das absetzen einer Antwort-SMS, wenn beide System mit dem gleichen Microsoft-Account verknüpft sind. Das klappt derzeit aber nur mit der Android-Version.

Erste Cortana-Beta für Android (5 Bilder)

Um die Cortana-App zum Laufen zu bringen, muss man sich bei einem Insider-Programm anmelden.

Unter normalem Android hört die App nur auf dem Startbildschirm auf den Zuruf "Hey, Cortana", in der angekündigten Version für den Android-Ableger Cyanogen OS soll das überall gehen. Diese spezielle Version darf dann auch auf Zuruf Systemeinstellungen ändern und Hardwarefunktionen steuern. Unter Android und iOS ist das nicht möglich. Die erweitere Version soll demnächst per Update auf das One Plus One kommen und später auch für andere Geräten mit dem kommerziellen Cyanogen OS zur Verfügung stehen. Microsoft arbeitet schon seit einiger Zeit eng mit Cyanogen Inc. zusammen und Cortana soll Teil der Android-Alternative Cyanogen OS werden.

Ob und wann andere Sprachen und Regionen unterstützt werden, sagte Microsoft bisher nicht. (asp)

Anzeige
Anzeige