Menü

Squeezebox mit Wumms

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 27 Beiträge

Der Boom gibt Musik und Internetradio per WLAN wieder.

(Bild: Logitech)

Der Zubehörspezialist Logitech (Halle 3.2, Stand 113) präsentiert mit der Squeezebox Boom einen neuen Streaming-Client der erfolgreichen Squeezebox-Serie. Der Boom ist mit einem leuchtstarken Vakuum-Fluoreszenz-Display ausgestattet und wird per WLAN (802.11g) oder Ethernet ins heimische Netzwerk eingebunden. Als Werbeträger konnte Logitech den Alt-Rapper Thomas D gewinnen, der die Squezebox Boom im Rahmen eines kurzen Videos der Fachpresse vorstellte.

Der Streaming-Client benötigt ein SqueezeCenter als Server. Die proprietäre Software ist für verschiedene Betriebssysteme erhältlich, arbeitet allerdings nicht nach dem UPnP-AV-Standard. Im Unterschied zu seinen Vorgängern ist er mit aktiven Stereolautsprechern ausgestattet. Der Player ist ab sofort für 280 Euro verfügbar. Gleichzeitig startet Logitech auch mit dem Verkauf des seit zwei Jahren in den USA verfügbaren Squezebox Transporter. Der Streaming-Client für HiFi-Fans ist nun auch in Deutschland erhältlich. Mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 2000 Euro ist er allerdings nicht gerade ein Schnäppchen. (sha)