Staatsanwaltschaft bestätigt: Petke-Ermittlungen werden eingestellt

Die Staatsanwaltschaft will ihre Ermittlungen in der E-Mail-Affäre gegen den früheren Generalsekretär der brandenburgischen CDU, Sven Petke, einstellen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 72 Beiträge
Von
  • dpa

Die Staatsanwaltschaft will ihre Ermittlungen in der E-Mail-Affäre gegen den früheren Generalsekretär der brandenburgischen CDU, Sven Petke, einstellen. Wir haben keinen hinreichenden Tatverdacht für ein strafrechtlich relevantes Verhalten erkannt, sagte die stellvertretende Sprecherin der Cottbuser Staatsanwaltschaft, Heike Lünnemann, am Samstag der dpa. Gleiches gelte für die Verfahren gegen Ex-Landesgeschäftsführer Rico Nelte sowie den ehemaligen Internet-Dienstleister der märkischen CDU, Daniel Schoenland. Petke und Nelte sollen elektronische Post von Vorstandsmitgliedern der Union überwacht haben.

Siehe dazu auch:

dpa