Menü

Städteübergreifender ÖPNV: Eine Ticket-App für Bus und Bahn in ganz NRW

Wer den Nahverkehr nutzt, kämpft oft mit einer unsichtbaren Hürde: der Tarifgrenze. Eine Handy-App liefert nun Tickets für Fahrten mit Bus und Bahn in ganz NRW.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 120 Beiträge

(Bild: mobil.nrw)

Von

Eine Ticket-App für den ganzen Nahverkehr in Nordrhein-Westfalen ist am Montag an den Start gegangen. Die App mobil.nrw liefert Tickets für alle vier Verkehrsverbünde in digitaler Form aus einer Hand. Angezeigt werden auch Fahrplanauskünfte und Abfahrten der nächstgelegenen Haltestellen.

Entwickelt wurde mobil.nrw vom Kompetenzcenter Marketing NRW und der DB Regio zusammen mit dem NRW-Verkehrsministerium. Bezahlt werden können die digitalen Fahrscheine per Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal. Die App ist für Android bei Google Play sowie für iOS im App Store jeweils kostenlos erhältlich.

Etwa eine Million Euro habe das bislang für kein anderes Bundesland verfügbare Angebot gekostet, sagte Deutsche-Bahn-Vorstand Berthold Huber in Düsseldorf. Die digitale Anwendung solle künftig zu einer Mobilitäts-App ausgebaut werden. Dann könnten auch Leihfahrzeuge, Taxis oder andere Angebote eingebunden werden. Knapp 2,5 Millionen Menschen fahren in NRW täglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Weitere Verkehrsverbünde in Deutschland planen, ab kommendem Jahr in einer Kooperation eine gemeinsame App herauszubringen, mit der Nutzer Tickets für Bus und Bahn in allen Städten dieser Verbünde kaufen können sollen. Weitere Städte sollen sich dem Projekt später anschließen, etwa München und Leipzig. Ziel ist es, eine Nahverkehrs-App für ganz Deutschland anzubieten. Ein Vorgänger dieses Projekts ist die App "Handyticket Deutschland", die sich allerdings in der vorliegenden Form nicht weiterentwickeln lässt. (mit Material der dpa) / (tiw)