Menü

Star Wars Battlefront 2: Beta beginnt in wenigen Tagen, 16 GByte RAM empfohlen

Die Beta-Version von Star Wars Battlefront 2 läuft vom 6. bis 9. Oktober. Empfohlen werden 16 GByte Speicher, eine Radeon RX 480 oder GTX 1060 und ein Core i7-6700.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 94 Beiträge
Star Wars Battlefront 2: Beta beginnt in wenigen Tagen, 16 GByte RAM empfohlen

Star Wars Battlefront 2

(Bild: EA)

Electronic Arts hat die Systemvoraussetzungen und eine öffentliche Beta-Phase für das Spiel Star Wars Battlefront 2 angekündigt. Die Beta läuft demnach vom 6. bis 9. Oktober auf Windows-PCs, Playstation 4 und Xbox One. Sie ist für alle Spieler zugänglich – Käufer der Vollversion dürfen allerdings bereits am 4. Oktober losspielen, sofern sie das Spiel bis spätestens 30. September vorbestellt haben. In der Beta erreichte Spielfortschritte werden nicht mit in die Vollversion übernommen. PC-Spieler müssen die Beta-Version über den EA-Client Origin herunterladen.

Die PC-Betaversion erfordert ein 64-bittiges Windows 10 und 15 GByte freien Festplattenspeicher. Laut Electronic Arts benötigt man zum Spielen mindestens einen Prozessor der Serie Intel Core i5-6600K oder AMD FX-6350, dazu 8 GByte Arbeitsspeicher und eine Grafikkarte mit 2 GByte Videospeicher. Sie sollte mindestens die 3D-Leistung einer Radeon HD 7850 oder GeForce GTX 660 erreichen und DirectX 11 unterstützen.

Star Wars Battlefront II (9 Bilder)

Damit das Spiel hübsch aussieht und flüssig läuft, sollte das System 16 GByte Arbeitsspeicher und einen Intel-Prozessor der Serie Core i7-6700 enthalten. Alternativ erwähnt EA den schon etwas betagten 8-Thread-Prozessor AMD FX 8350. Als Grafikkarte empfehlen die Entwickler eine AMD Radeon RX 480 mit 4 GByte VRAM beziehungsweise Nvidias GeForce GTX 1060 mit 3 GByte VRAM. Die Internet-Verbindung muss mindestens 512 KByte/s übertragen können.

heise online konnte Star Wars Battelfront 2 bereits auf der Gamescom im August anspielen. Das Spiel bietet nicht nur die aus dem ersten Teil bekannten Bodenkämpfe mit Luftunterstützung, sondern auch einen reinen Weltraum-Kampfmodus. So gibt es die bekannten Tie Fighter und X-Wings, aber auch neue Varianten wie einen Tie-Bomber.

Positiv fiel beim Anspielen die verbesserte Steuerung sowie die ansehnliche Grafik auf. Das Spiel bietet aber nicht nur Multiplayer-Schlachten, sondern auch eine Einzelspieler-Kampagne, die nach Episode 6 "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" spielt. Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle der Elite-Kommandantin Iden Versio auf der Seite des geschlagenen Imperiums. Die Vollversion von Star Wars Battlefront 2 soll am 17. November erscheinen.

Star Wars Battlefront 2: Official Starfighter Assault Gameplay Trailer

(mfi)

Anzeige
Anzeige