Menü

StarOffice 4 Kids -- ein Arbeitsplatz für Schulen über das Web

vorlesen Drucken Kommentare lesen 13 Beiträge

Bald sind alle Schulen am Netz – aber was passiert dann? Die Fachgruppe "Informatik und Gesellschaft" des Heinz-Nixdorf-Institutes an der Universität Paderborn und Sun Microsystems arbeiten an Lösungen für den pädagogischen Alltag. Mit ihrem Projekt StarOffice 4 Kids präsentieren sie einen webbasierten Arbeitsplatz für Schüler, der den Schulen die kostenintensive Installation und Wartung von PC-Einzelplätzen ersparen soll.

Die zentrale Datenverwaltung soll dabei von einem Education Service Provider (EduSP) übernommen werden, der dann auch für die Administration des Systems verantwortlich ist. An den Schulen selbst wird nur mit der webbasierten Oberfläche gearbeitet, die in ihrer Komplexität an verschiedene Jahrgangsstufen angepasst werden kann. So steht zum Beispiel für den Bereich der Grundschule eine stark reduzierte Bedienoberfläche zur Verfügung, die das Arbeiten mit dem Computern in dieser Altersstufe erleichtern soll. Das System kann grundsätzlich von jedem Rechner mit Internetanschluss aus genutzt werden. So könnten Schüler eine in der Schule begonnene Aufgabe am heimischen Rechner zu Ende führen. Einziges Problem: Die dafür nötige Verbindung zum Internet, die für die meisten Schüler nicht kostenfrei sein dürfte.

Das Konzept befindet sich noch in der Testphase. Als nächsten Schritt haben sich die Entwickler die Durchführung eines Pilotprojekts in Paderborn vorgenommen. Man will die Schulen im Stadtgebiet mit StarOffice 4 Kids ausrüsten, um erste Erfahrungen im schulischen Alltag zu sammeln. Zu besichtigen ist StarOffice 4 Kids auf der CeBIT in Halle 1, Stand 8a2, Platz 43. (sha)