Menü

Start der Pluto-Sonde New Horizons verschoben

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 117 Beiträge

Bis zur letzten Minute hatten die NASA-Techniker noch gehofft, ihr ambitioniertes Projekt einer Pluto-Sonde am heutigen Dienstag erfolgreich starten zu können. Doch das Wetter spielte nicht mit: Der Start der Atlas-V-Rakete, die die Sonde "New Horizons" ins All bugsieren sollte, musste wegen zu starker Winde verschoben werden. Innerhalb des Start-Zeitfensters von 19:23 MEZ (1:23 PM EST) bis 21:23 MEZ (3:23 PM EST) am heutigen Dienstag war der Start mehrmals verschoben worden. Aber auch zum letztmöglichen Zeitpunkt beruhigte sich das Wetter nicht weit genug, um einen Start gefahrlos zu ermöglichen. Die nächste Möglichkeit zum Start ist am morgigen Mittwoch zwischen 1:16 PM EST und 3:15 PM EST (19:16 MEZ bis 21:15 MEZ).

New Horizons soll den Planeten Pluto erkunden, den sie auf einer Reise über fast fünf Milliarden Kilometer erreichen soll. 2015 soll New Horizons fünf Monate lang die Oberfläche von Pluto, dessen Mond Charon sowie eventueller weiterer Monde studieren. Der 1930 als neunter und bislang letzter in die Runde der Planeten aufgenommene Himmelskörper Pluto wäre wohl nach heutiger Erkenntnis nur ein großer und heller Vertreter der so genannten Transneptunischen Objekte (TNO). An Bord der Pluto-Sonde dienen sieben Instrumente unter anderem der Erfassung von IR- und UV-Spektren, nehmen Bilder im sichtbaren Wellenlängenbereich auf oder analysieren Plasma oder Sonnenwind rund um den weitgehend unerforschten Eisplaneten am Rande des Sonnensystems. (jk)

Anzeige
Anzeige