Menü

Steam: Counterstrike-Betaversion für Linux

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 175 Beiträge

Counterstrike unter Ubuntu 12.10

Valve Software hat damit begonnen, einige seiner älteren Spiele für Linux zu portieren. Angefangen mit dem Klassiker Half Life 1, dessen Original bereits 1998 veröffentlicht worden war, ist nun auch die erste Version von Counterstrike aus dem Jahr 2000 für Linux verfügbar. Beide sind noch als "Beta" und im Steam-Shop bislang nicht offiziell als Linux-Versionen gekennzeichnet.

Wer die Spiele bereits besitzt – oder die im Shop verfügbare Version für jeweils 9,99 Euro erwirbt – findet anschließend die Betaversionen in der Bibliothek des Steam-Clients für Linux zur Installation vor. Fans der Half-Life-Serie haben die Veröffentlichung begeistert aufgenommen und hoffen nun auf weitere Portierungen von Half-Life-Mods, etwa Day of Defeat.

Die Linux-Version von Half Life 1 hat derweil bereits wichtige Updates erhalten, die einige Fehler ausbügeln. So war es zunächst nicht möglich, mit der Maus die Blickrichtung nach oben oder unten zu steuern. Dieses Problem wurde nun behoben. Wie die Liste der Bugs auf Github zeigt, haben sowohl Half Life 1 als auch Counterstrike noch einige Fehler, in einem kurzen Test waren sie jedoch beide spielbar.

Die Steam-Download-Seite bewirbt Ubuntu.

Valve Software bewirbt den Linux-Client bereits recht offensiv auf seiner Download-Seite für Steam und fordert zum Test mit Ubuntu 12.04 LTS auf. Die Liste der Linux-Spiele ist mittlerweile auf 65 angewachsen, wobei Half Life 1 und Counterstrike noch nicht mitgezählt werden. (lmd)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige