Menü

Steam: Gerätewechsel während des Spiels

Valve erlaubt den fliegenden Wechsel zwischen verschiedenen Endgeräten sogar mitten im Spiel. Das sogenannte In-Home-Streaming wurde für den regulären Spielebetrieb freigegeben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 75 Beiträge
Von

Valve hat eine erste Produktivversion seiner In-Home-Streaming-Lösung veröffentlicht. Damit lassen sich Spiele nicht mehr nur am PC spielen, sondern auch auf ein Notebook, ein Netbook oder einen HTPC übertragen, auf dem Mac OS X, Linux oder SteamOS läuft. Die Rechenarbeit übernimmt dabei weiterhin der PC, die Endgeräte sind nur für die Aus- und Eingabe zuständig.

Den Streaming-Server gibt es vorerst aber nur für Windows, soll demnächst aber auch unter Mac OS X, Linux und SteamOS zur Verfügung stehen. Außerdem arbeitete Valve daran, weitere Endgeräte als Streaming-Clients zu unterstützen. Für Interessenten hat der Hersteller eine eigene Rubrik in seinem Shop eingerichtet. (mid)