Steam: Neue Spiele-Bibliothek jetzt für alle Nutzer

Beta-User kennen sie bereits, nun haben alle Nutzer Zugriff zum Redesign der Steam-Bibliothek. Die neue Library legt mehr Wert auf Freunde und Neuigkeiten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 38 Beiträge

(Bild: Valve)

Von

Entwickler Valve hat das Redesign der Spiele-Bibliothek von Steam nun für alle User veröffentlicht. Die überarbeitete Library erscheint automatisch beim nächsten Steam-Update. Statt karger Listen finden sich dort nun große Kacheln, die an Videostreaming-Dienste wie Netflix erinnern. Diese Kacheln zeigen unter anderem zuletzt gespielte Titel, selbst angelegte Spielesammlungen sowie Neuigkeiten zu installierten Spielen – Patchnotes beispielsweise. Auch die Aktivitäten von Freunden sind dort gelistet.

Auf der Übersichtsseite können Nutzer ihre Spiele nun in Sammlungen organisieren.

(Bild: Valve)

Die übersichtliche Spieleliste bleibt an der linken Seite bestehen. Allerdings nimmt jeder Listeneintrag nun etwas mehr Platz ein und ist mit einem kleinen Logo versehen, sodass einzelne Spiele auf den ersten Blick besser erkennbar sind. Auch die Übersichtsseiten der einzelnen Spiele wurden überarbeitet.

Die neue Steam-Bibliothek befand sich zuvor länger in einer Beta-Phase, an der jeder Nutzer teilnehmen konnte. Remote Play Together, bisher ebenfalls ein Beta-Feature, wird mit dem neuen Update ebenfalls Nutzern zugänglich gemacht, die nicht an der Beta teilnehmen.

Bei Remote Play Together hostet ein Nutzer die Partie auf seinem Rechner, das Bild wird dann wie beim Cloud Gaming über Steam an andere Nutzer gestreamt. So können lokale Koop- und Splitscreen-Spiele, die nicht auf ein Online-Zusammenspiel ausgelegt sind, auch aus der Distanz zusammengespielt werden. Dafür braucht lediglich der Host das Spiel in der Bibliothek.

Valve hat außerdem angekündigt, dass Spiele von Electronic Arts bald wieder auf Steam verkauft werden. Den Auftakt macht das Actionspiel Star Wars Jedi: New Order, das am 15. November auf Steam erscheint. Auch das EA-Abo EA Access wird auf Steam angeboten werden. (dahe)