Menü

Steam für Linux: Öffentlicher Betatest soll nächste Woche starten

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Der Steam-Client listet Linux-Spiele in einem eigenen Reiter auf.

Ab nächster Woche soll der Linux-Client für die Spieleplattform Steam in einem öffentlichen Betatest einem größeren Anwenderkreis geöffnet werden, wie OMG Ubuntu berichtet. Der Teilnehmerkreis des am 6. November gestarteten geschlossenen Betatests war zwischenzeitlich bereits mehrmals erweitert worden.

Die Seiten einiger Spiele im Steam-Store wurden bereits um die Systemanforderungen für Linux ergänzt – so zum Beispiel bei Serious Sam 3: BFE und World of Goo. Die Liste der Linux-Spiele im Steam-Store umfasst derzeit 34 Einträge, darunter Team Fortress 2, Amnesia – The Dark Descent, Killing Floor, Trine 2, Cubemen und Red Orchestra: Ostfront 41-45.

Bislang lassen sich neben frei verfügbaren Spielen wie Team Fortress 2 und der Demoversion von World of Goo auch solche Spiele spielen, die man bereits zuvor unter Windows erworben hat. Ab nächster Woche soll es dann auch möglich sein, neue Spiele unter Linux zu kaufen. Für den Download des Steam-Clients will Valve ein Repository einrichten. Auch Statistiken für die Linux-Spiele-Bibliothek sollen im öffentlichen Betatest verfügbar sein. Eine neue Website soll mehr Details zur Installation liefern. (lmd)