Menü

Stranger Things 3: Microsoft lüftet das Geheimnis um "Windows 1.0"

Das Rätselraten um Microsofts Social-Media-Posts zu Windows 1.0 hat ein Ende: Sie zielten auf eine Stranger-Things-3-App, die ab heute verfügbar sein soll.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 74 Beiträge

(Bild: microsoft.com / Microsoft Store)

Update
Von

In der vergangenen Woche streute Microsoft in seinen Windows-Social-Media-Kanälen rätselhafte Hinweise zu "Windows 1.0". In Anlehnung an die gleichnamige, 1985 veröffentlichte grafische Oberfläche für MS-DOS umfassten die Posts unter anderem kurze Videoclips im 80er-Jahre-Look und Quizfragen zum damaligen Speicherbedarf von Win 1.0.

(Bild: Microsoft / Twitter )

Die Mutmaßungen zu den Hintergründen von Microsofts Zeitreise in die 80er reichten von der Freigabe des alten 1.0-Quellcodes über das baldige Release des neuen Betriebssystems Windows Lite unter dem Namen Windows One bis hin zu schlechten Praktikantenwitzen, die das Sommerloch füllen sollten.

Nicht nur im heise-Online-Forum kam zudem auch der Verdacht auf, dass die Aktion mit der dritten Staffel der Serie "Stranger Things" zu tun habe, die seit Anfang Juli 2019 bei Netflix verfügbar ist. Diese Vermutung bestätigte sich vor ein paar Stunden: "Of course there's nothing strange about Windows 1.0. Don't worry", schrieb Microsoft in einem Twitter-Post. Gefolgt von einem Satz, der teilweise aus Morsecode besteht und übersetzt " Everything will be fine on july 8th" bedeutet.

Das Datum wiederum verweist auf eine App für Windows 10, die im Laufe des heutigen 8. Juli erscheinen soll. Auf der Download-Seite der App mit dem schlichten Titel "Windows 1.11" heißt es, dass diese von Windows 1.0 und Stranger Things 3 inspiriert worden sei und nostalgische Gefühle à la 1985 aufkommen lassen solle. Microsoft verspricht (Mini-)Spiele, Easter Eggs und Stranger-Things-3-Content.

Im Store veröffentlichte Microsoft Screenshots aus dem Spiel.

(Bild: microsoft.com / Microsoft Store)

Die Anwendung soll auf Windows-10-Systemen ab Version 10240.0 (32- und 64-Bit) laufen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Meldung ist sie auf der deutschsprachigen Download-Webseite allerdings (noch?) nicht verfügbar.

Update 09.07.19, 9:50: Die App kann aus Deutschland derzeit nur über die englischsprachige Variante des Stores bezogen werden. Statt auf der dortigen Windows-1.11-Seite auf das blaue Feld "Get" zu klicken, wählt man den Befehl "Add to Cart", der sich hinter den drei Punkten rechts daneben verbirgt. Zum Checkout loggt man sich (sofern noch nicht geschehen) in sein Microsoft-Konto ein. Die (kostenlose) App-Lizenz befindet sich dann in der Windows-Store-App und kann auf diesem (Um-)Wege installiert und gestartet werden. (ovw)