Menü

Strato-Domains möglicherweise wegen Angriff offline

vorlesen Drucken Kommentare lesen 849 Beiträge

Mit immer neuen Fristen vertröstet Strato seit dem gestrigen Dienstagnachmittag seine Kunden. Nachdem es erst noch hieß, die Server des Webhosters würden nach Problemen mit der Stromversorgung gegen 17 Uhr wieder hochgefahren, sind etliche Domains bis jetzt immer noch offline. Interessant dabei: Wer versucht, per Telnet auf seine Domain zuzugreifen, erhält die Meldung "Welcome to the New World Order".

Ein Angriff auf die Strato-Server scheint nicht mehr auszuschließen zu sein – im Unterschied zu der von Strato zuerst angegebenen Strompanne als Ursache für den Ausfall. Sören Heinze, Pressesprecher von Strato, bezeichnet den Vorgang inzwischen als "abnormalen Shutdown der Speichereinheit" und erklärte gegenüber heise online, dass er im weiteren Verlauf mit einer Anzeige gegen Unbekannt rechne. Nach Aussage der KPNQwest-Techniker sei aber ein Angriff von außen so gut wie unmöglich. Heinze wollte zu diesem Zeitpunkt keine Möglichkeit als Ursache für den Ausfall ausschließen.

Seit dem heutigen Mittwochmorgen, 5 Uhr, sollen nach Angaben von Strato die ersten Domains gruppenweise wieder online gehen. Aus datensicherungstechnischen Gründen werde zur Zeit ein Scan aller Festplatten durchgeführt. Gegen 14 Uhr sollen alle Kundenpräsenzen inklusive FTP-Zugang wieder zur Verfügung stehen, erklärte Strato. (fro)