Menü

Streetscooter: Deutsche Post baut E-Zustellauto in Serie

Die Deutsche Post geht unter die Autobauer und will das elektrisch betriebene Zustellfahrzeug Streetscooter nun in größeren Stückzahlen vom Band rollen lassen.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 561 Beiträge
StreetScooter: Deutsche Post baut E-Zustellautos in Serie

Die Deutsche Post wird zum Autobauer und will in diesem Jahr 2000 Elektro-Zustellfahrzeuge produzieren.

Die Deutsche Post beginnt mit der Serienproduktion des elektrischen Zustellfahrzeugs Streetscooter: Im Jahr 2016 sollen 2000 Autos hergestellt werden, berichtet das Nachrichtenmagazin Focus in seiner aktuellen Ausgabe. Die Post plane, nach und nach bis zu 30 000 Zustellfahrzeuge durch Streetscooter zu ersetzen.

Die Post erwägt außerdem, die Autos an andere Unternehmen zu vermarkten. Mit Blick auf den Elektroauto-Pionier Tesla sagte Post-Paketvorstand Jürgen Gerdes dem Focus: "Die bauen hochwertige Fahrzeuge für Privatkunden, wir können preisaggressive Werkzeuge für Geschäftskunden bauen." Im Moment würde man die Produktionskapazitäten aber selbst benötigen.

Die Deutsche Post hat sich das Klimaschutzziel gesetzt, die CO2 -Effizienz bis 2020 gegenüber 2007 um 30 Prozent zu steigern. Zu den Maßnahmen gehört außer dem Ausbau der Elektroflotte auch die Optimierung der spritbetriebenen Fahrzeuge, zum Beispiel durch Aerodynamik, Telematik und Chip-Tuning.

Die StreetScooter GmbH ist ein Spin-Off der RWTH Aachen, das die Post im Jahr 2014 übernommen hat. Bereits im Jahr 2013 testete die Post ein Vorserienmodell.

Elektroautos in Deutschland (53 Bilder)

BMW Concept iX3. Das batterieelektrische SAV (für Sports Activity Vehicle) soll 2020 auf den Markt kommen.
(Bild: BMW)

(thk)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige