Streit um festen Entwicklungszyklus bei Debian

Die Ankündigung, einen festen Entwicklungsrhythmus für Debian GNU/Linux einzuführen, hat in der Debian-Community für Missstimmung gesorgt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 176 Beiträge
Von
  • Oliver Diedrich

Die Ankündigung, einen festen Entwicklungsrhythmus für Debian GNU/Linux mit regelmäßigen Freezes alle zwei Jahre im Dezember und binnen sechs Monaten nachfolgenden neuen Releases einzuführen, hat in der Debian-Community für Missstimmung gesorgt. Etliche Entwickler haben sich nicht nur gegen den festen Zeittakt ausgesprochen, sondern auch das Release-Team kritisiert, weil die Ankündigung ohne vorherige öffentliche Diskussion in der Debian-Community erfolgt ist.

Inzwischen ist das Release-Team ein Stück zurückgerudert und will die Ankündigung vom gestrigen Mittwoch nur noch als Vorschlag an das Projekt verstanden wissen. Allerdings vertritt man die angekündigten Pläne weiterhin als sinnvolle Änderung.

Mehr dazu auf heise open:

(odi)