Menü

Stromausfall legt in San Francisco Websites lahm

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 67 Beiträge

Ein etwa zwei Stunden dauernder Stromausfall in San Francisco hat am gestrigen Dienstag dafür gesorgt, dass einige populäre Webseiten nicht erreichbar waren. Betroffen waren laut der Tageszeitung San Francisco Chronicle insgesamt bis zu 50.000 Kunden des Versorgers Pacific Gas and Electric Company, darunter die Blog-Suchmaschine Technorati und die Kleinanzeigenseite Craigslist.

Gegen 14 Uhr nachmittags (Ortszeit) hatten Stromschwankungen zu einer Explosion in einem unterirdischen Schacht geführt. Von dem dadurch verursachten Stromausfall betroffen war auch das Data Center 365 Main, bei dem Angebote wie Craigslist, Yelp und RedEnvelope gehostet werden. Erst 45 Minuten nach Beginn des Stromausfalls sei die Notstromversorgung angesprungen.

Siehe dazu:

(anw)

Anzeige
Anzeige