Menü

Stromausfall zwingt MySpace.com in die Knie [Update]

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 193 Beiträge

Die populäre Social-Networking-Site MySpace.com ist derzeit nicht erreichbar. Auf der Startseite heißt es seit 18:40 Uhr PST, es würden Wartungsarbeiten durchgeführt. Es habe einen Stromausfall im Datenzentrum gegeben. Die Betreiber hofften, innerhalb einer Stunde MySpace.com wieder ans Internet gebracht zu haben. Daraus ist offenbar nichts geworden. Die Zwischenzeit könnten sich die Nutzer mit einer Partie Pacman vertreiben.

Die Internetstatistiker von Netcraft berichteten am heutigen Montagmorgen, die Adresse MySpace.com sei für 90 Minuten komplett nicht erreichbar gewesen, bevor eine kurze Mitteilung online ging. Die Nutzer der Social-Networking-Site seien auf andere Angebote wie LiveJournal umgestiegen.

Millionen jugendlicher Web-Nutzer bekommen seit Stunden nur diesen Hinweis zu lesen.

MySpace.com hat derzeit rund 100 Millionen vor allem jugendliche Mitglieder, wöchentlich kommen bis zu 500.000 hinzu. In der Rangliste der meistbesuchten Websites rangiert das Angebot laut Netcraft auf Platz 77. Vor knapp einem Jahr wurde Intermix, der Betreiber der Social-Networking-Website, von der Firma News Corp. des Medienmoguls Rupert Murdoch für 580 Millionen US-Dollar übernommen. In jüngster Zeit wurde berichtet, MySpace.com entwickle sich zunehmend zu einer Virenschleuder.

Update:
Mittlerweile ist die Website wieder online. Nach Angaben von Netcraft betreibt MySpace.com zwei Datenzentren, eines in Arizona, eines in Kalifornien. MySpace.com hatte nicht angegeben, welches der Datenzentren von einem Stromausfall betroffen war. Momentan gibt es wegen einer Hitzewelle in Kalifornien dort generell Probleme mit der Stromversorgung. (anw)

Anzeige
Anzeige