Studie: E-Book-Reader und Tablets zu Weihnachten beliebt

Nach den Weihnachtsfeiertagen besitzen fast doppelt so viele US-Amerikaner ein Tablet als noch Anfang Dezember. Auch E-Book-Reader waren offenbar beliebte Geschenke.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 77 Beiträge
Von
  • Hannes A. Czerulla

Die Verbreitung von Tablets hat sich zu Weihnachten fast verdoppelt.

(Bild: HTC)

Knapp ein Fünftel der erwachsenen US-Amerikaner besitzen laut einer Studie (PDF-Datei) des Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center inzwischen ein Tablet. Im Dezember 2011 waren es nach einer Telefonumfrage noch 10 Prozent. Viele Käufer haben erst zum Weihnachtsgeschäft zugegriffen. Der Studie ist außerdem zu entnehmen, dass vor allem überdurchschnittlich verdienende (über 75.000 US-Dollar/pro Jahr) Kunden mit hohen Bildungsabschlüssen und im Alter zwischen 18 und 49 Jahren zu einem Tablet greifen.

Die Verbreitung von E-Book-Readern hat einen ähnlichen Sprung gemacht: Vor den Weihnachtsfeiertagen Anfang Dezember besaß jeder zehnte US-Amerikaner ein Gerät, nun sind es 18 Prozent. Die Besitzer von E-Book-Readern sind in den USA zum großen Teil weiblich, haben einen College-Abschluss, sind zwischen 30 und 49 Jahren alt und verdienen über 75.000 US-Dollar im Jahr.

Insgesamt nannten Ende letzten Jahres 18 Prozent der Erwachsenen in den USA ein Tablet oder einen E-Book-Reader ihr Eigen, nun sind es 29 Prozent. Für die Zahlen von 2011 befragte PEW 2986 US-Amerikaner, die 16 Jahre und älter waren. Für die Zahlen für Januar 2012 gaben rund 2000 Befragte, die über 17 Jahre alt waren Auskunft. (hcz)