Studie: Entwickler lieben MySQL

Open-Source-Datenbanken sind in Unternehmen auf dem Vormarsch. MySQL sehen die Markforscher von Evans Data dabei in einer prominenten Rolle.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 378 Beiträge
Von
  • Alexandra Kleijn

Unter Datenbank-Entwicklern hat Marktforscher Evans Data eine stetig wachsende Beliebtheit von MySQL festgestellt. Mit einer Zunahme von 32 auf 40 Prozent in den vergangenen zwei Jahren konnte das quelloffene RDBMS ihre Verbreitung um fast 25 Prozent steigern. Die Zahlen gehen aus einer Reihe von Studien hervor, die das Marktforschungsunternehmen in letzter Zeit unter diversen Kunden ausgeführt hatte.

Den weit verbreiteten Einsatz von MySQL führt Evans Data in erster Linie auf die Popularität des LAMP-Stacks – eine Kombination aus Linux, dem Webserver Apache, MySQL und den Skriptsprachen Perl und PHP – zurück. In großen Unternehmen, so der Befund des Marktforschers, setzen bereits vier von zehn Entwicklern auf Open-Source-Datenbanken. (akl)