Menü

Studie: Europäischer Markt für Speichersysteme gerät unter Druck

Für das erste Quartal 2015 melden die Analysten von IDC für die Region EMEA Umsätze von gut 1,7 Milliarden US-Dollar mit externen Speichersystemen – knapp 6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Verlierer sind primär die großen Markenhersteller.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 43 Beiträge
Speichersystem Server

Während der Bedarf an Storage weltweit weiter steigt, klettert die mit externen Speichersystemen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika ausgelieferte Speicherkapazität im ersten Quartal 2015 laut IDC auf 2,9 Exabyte. Gegenüber dem Auftaktquartal 2014 bedeutet dies einen Zuwachs um rund 16 Prozent. Die fünf größten Hersteller solcher Systeme – EMC, NetApp, Hewlett-Packard, IBM und Dell – konnten nach Untersuchungen der Marktforscher von diesem Plus jedoch nicht maßgeblich profitieren. Zumindest nicht in der Region EMEA, in der die Geschäfte mit Speichersystemen durch die Wechselkursschwankungen zwischen Euro und US-Dollar belastet wurden.

Auf Dollarbasis gingen die Umsätze in der Region im Q1-2015 IDC zufolge um fast 6 Prozent auf 1,72 Milliarden zurück. Die Top-5 der Branche büßten allesamt ein – zum Teil sogar deutlich zweistellig. Die übrigen Hersteller hingegen konnten sogar knapp 4 Prozent zulegen. Im Segment der Auftragsfertiger (ODM – Original Design Manufacturer) verzeichnete IDC sogar ein weit überdurchschnittliches Wachstum von 112 Prozent im Quartalsvergleich. Die ODM-Systeme machen unterdessen lediglich 6 Prozent des Gesamtmarktes für Speichersysteme in der Region EMEA aus.

Profitieren kann die Branche vom Trend zu sogenannten All-Flash-Systemen, bei denen an Stelle klassischer Festplatten SSDs zum Einsatz kommen. Aufgrund der noch deutlich höheren Preise für SSDs hat sich der Dollar-pro-GByte-Preisverfall bei den Speichersystemen nach Angaben von IDC verlangsamt.

Top-5-Hersteller externer Speichersysteme EMEA, Q1-2012
(Umsatz in Millionen US-Dollar)
Firma Umsatz
Q1-2015
Marktanteile
Q1-2015
Veränderung
Q1-2015 zu Q1-2014
EMC 449,24 26,15 % -2,88 %
NetApp 276,50 16,09 % -11,54 %
Hewlett-Packard 224,78 13,08 % -10,20 %
IBM 165,56 9,64 % -20,03 %
Dell 134,88 7,85 % -3,17 %
Andere 467,18 27,19 % 3,87 %
Gesamtmarkt 1718,15 100 % -5,68 %
Quelle: IDC 2015

(map)