Studie: Facebook ist bei Kindern im Internet die Nummer eins

Noch vor Youtube ist das soziale Netzwerk unter den 6- bis 13-jährigen die beliebteste Seite im Netz. Dennoch ist der Fernseher nach wie vor das wichtigste Medium für Kinder, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 109 Beiträge
Von
  • Axel Kannenberg

Kinder tummeln sich einer Studie (PDF-Datei) zufolge im Internet am liebsten auf der Seite von Facebook. Auf die Frage nach ihrer Lieblingsseite gaben die meisten der befragten Internetnutzer im Alter von 6 bis 13 Jahren das soziale Netzwerk an, wie der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest am Dienstag in Stuttgart mitteilte (PDF-Datei). Insgesamt sagten gut zwei Drittel der Kinder, dass sie eine Lieblingsseite im Internet haben. Mit 17 Prozent lag Facebook dabei vor der Video-Plattform YouTube (12 Prozent). Das Problem: Laut Facebook-Nutzungsbedingungen darf das Netzwerk erst ab 13 Jahren genutzt werden.

Generell nutzen der Studie zufolge rund 62 Prozent der 6- bis 13-jährigen zumindest selten das Internet. Ein Fünftel der Kinder zwischen 6 und 7 soll schon erste Erfahrungen mit dem Internet gesammelt haben. Mit zunehmenden Alter steigt dieser Anteil, bei den 12- bis 13-jährigen sind demnach knapp 93 Prozent regelmäßige Internetnutzer. Dennoch bleibt der Fernseher nach wie vor das beliebteste Medium bei Kindern: 79 Prozent der 6- bis 13-jährigen schauen täglich fern, im Internet sind nur 22 Prozent täglich oder fast jeden Tag. Für die Studie wurden im Frühsommer 2012 rund 1200 Kinder und deren Eltern befragt. (Mit Material von dpa) / (axk)