Menü

Studie: Fast alle Neun- bis Zehnjährigen im Internet aktiv

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 116 Beiträge

Fast 90 Prozent der Neun- bis Zehnjährigen nutzen einer Studie zufolge das Internet. Dieser Wert wächst bis zur Altersgruppe der 15-Jährigen weiter und bleibt dann auf hohem Niveau gleich, wie aus einer aktuellen Erhebung des Deutschen Jugendinstituts und des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung hervorgeht.

Dabei zeige sich auch, dass Jungen das Internet stärker nutzten als die gleichaltrigen Mädchen. Ab dem Jugendalter mache sich auch die soziale Schicht bemerkbar – Jugendliche aus unteren Schichten seien deutlich intensivere Netznutzer. Das mobile Internet gewinne mit zunehmendem Alter der Befragten an Bedeutung: 9 Prozent der 9- bis 12-Jährigen gehen mobil online. Dieser Anteil steigt bei den 13- bis 17-Jährigen auf 47 Prozent und liegt bei den 18- bis 24-Jährigen bei 54 Prozent. Ein wesentlicher Bestandteil der Online-Aktivitäten der Heranwachsenden ist dabei Facebook: Die Mehrheit der Kinder ab 13 sei dort vertreten.

Wegen der Zeit im Netz können aber andere Beschäftigungen zu kurz kommen: Die Wissenschaftler sehen einen Zusammenhang zwischen sehr intensiver täglicher Internetnutzung und geringer sportlicher und kultureller Aktivität. Repräsentativ befragt wurden knapp 5000 junge Menschen zwischen 9 und 24 Jahren. Die Ergebnisse sind allerdings nur ein erster Ausschnitt des Forschungsprojekts, das noch bis Ende des Jahres laufen soll. (Mit Material von dpa) / (axk)