Studie: Macs auf Dauer günstiger als Windows-PCs

Nach einer Studie der US-amerikanischen Unternehmensberatung Gartner verursachen Apple-Rechner weniger Gesamtkosten pro Jahr als PCs.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 957 Beiträge
Von
  • Johannes Schuster

Nach einer Studie der US-amerikanischen Unternehmensberatung Gartner verursachen Apple-Rechner weniger Gesamtkosten pro Jahr als PCs. Gartner untersuchte den Fachbereich Kunst an der australischen Melbourne University mit knapp 4.676 Macs und 5.338 Windows-PCs. Die "Total Cost of Ownerchip" belief sich nach Aussagen der Marktforscher auf 1.114 US-Dollar für Apple-Rechner pro Jahr, während Windows-Computer im gleichen Zeitraum mit 1.438 Dollar rund 36 Prozent mehr kosteten. Mit eingerechnet wurden neben dem Kaufpreis für Hard- und Software auch der Support-Aufwand inklusive der Ausfallzeiten, Schulungen der Nutzer und die Lebensdauer. Überraschenderweise waren die Macs nicht nur beim Support, sondern auch in den ersten beiden Disziplinen günstiger als die PCs. (jes)