Studie: P2P-Datenvolumen nimmt in Deutschland weiter zu

BitTorrent hat eDonkey in Deutschland als populärste Tauschbörse abgelöst.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 355 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

Das Peer-to-Peer-Datenvolumen hat zwischen Juni und Oktober in Deutschland um 10 Prozent zugenommen. Tagsüber macht das P2P-Aufkommen nach Erhebungen (PDF-Datei) der Leipziger Firma ipoque GmbH 30 Prozent des gesamten Internetverkehrs aus, nachts bis zu 70 Prozent. Als populärste P2P-Anwendung in Deutschland hat BitTorrent eDonkey überholt. Sie beansprucht mehr als die Hälfte des P2P-Verkehrs in Deutschland. Beide Tauschbörsen zusammen produzieren mehr als 95 Prozent des P2P-Verkehrs und haben damit ältere Tauschbörsen nahezu verdrängt, teilt ipoque mit. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben den anonymen Internetverkehr auf Netzwerkebene analysiert. Die Daten repräsentieren demnach das Internetnutzungsverhalten von rund 100.000 Haushalten in Deutschland.

Verteilung des P2P-Verkehrs in Deutschland, Oktober 2006

Ausgehend von der Anzahl getauschter Dateien zeigt sich laut ipoque, dass auch kleinvolumige Medieninhalte wie eBooks viel getauscht werden. Spitzenreiter bei der Anzahl getauschter Dateien sind bei BitTorrent Musik, Kinofilme, Pornografie und TV-Serien. Bei eDonkey ist der Anteil pornografischer Dateien mit 30 Prozent doppelt so hoch wie bei BitTorrent, dagegen werden über BitTorrent verhältnismäßig wesentlich mehr Software und Spiele getauscht. Die Liste der meistgetauschten Videos führt derzeit der Film World Trade Center an, vor Klick und Das Parfüm. Bei den Audiodateien liegt German Top 100 Charts vor Kuschelrock Vol. 20 und Rosenstolz. (anw)