Menü

Studie zur Mediennutzung: Deutsche verbringen täglich 634 Minuten mit audiovisuellen Medien

Deutsche nutzten Medien 2018 rund zehneinhalb Stunden täglich wie aus einer Studie des Verbands für private Medien Vaunet hervorgeht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 53 Beiträge
Internet-Fernsehen

(Bild: dpa, Britta Pedersen)

Deutsche verbrachten im vergangenen Jahr durchschnittlich 634 Minuten am Tag – umgerechnet gut zehneinhalb Stunden – mit audiovisuellen Medien. Zu diesem Ergebnis kommt der Verband für private Medien Vaunet in einer neuen Studie. Die Analyse zur audiovisuellen Mediennutzung – darunter Hörfunk, Hörbücher und Musik – basiert auf Auswertungen von Quellen wie der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse und der Arbeitsgemeinschaft Videoforschung im Jahr 2018. Die medienübergreifenden Angaben stammen unter anderem von Media Activity Guides von SevenOne Media und beziehen sich jeweils auf einen Zeitraum von zwei oder vier Wochen.

Radio und Fernsehen werden der Studie zur Mediennutzung zufolge mit mehr als sieben Stunden am stärksten genutzt. Vor der Mattscheibe verbringt der Deutsche durchschnittlich ganze drei Stunden und 37 Minuten. Radio wird – unverändert zum Vorjahr – unter der Woche drei Stunden und 12 Minuten gehört.

Während die Radio- und TV-Nutzung im Vergleich zu 2017 abnahm, wurden die Medienangebote im Internet stärker genutzt: Im World Wide Web verbrachten Personen im Alter von 14 bis 69 Jahren stabil über den Tag verteilt im Schnitt eine Stunde und 37 Minuten. Davon wurden 40 Prozent Online-Videos geschaut, zehn Minuten mehr als noch im Vorjahr. Weitere 31 Prozent der Zeit im Internet wurden mit Musikstreaming verbracht.

Für Videospiele wurden durchschnittlich 32 Minuten in Anspruch genommen, während DVDs und Blu-ray durchschnittlich 5 Minuten am Tag genutzt wurden. In den Kinobesuch wurde im Vergleich dagegen lediglich eine Minute investiert. Der Vaunet-Studie zufolge wurden im ganzen Jahr 2018 durchschnittlich insgesamt fünf Stunden und 12 Minuten bewegte Bilder im Kino konsumiert – sechs Minuten mehr als noch 2017. (jula)

Anzeige
Anzeige