Suchmaschine für Twitter

search.twitter.com indiziert künftig das Gezwitschere des populären Microblogging-Dienstes. Die Technik dahinter stammt von dem gerade übernommenen Start-up Summize.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 41 Beiträge
Von
  • Herbert Braun

Der populäre Microblogging-Dienst Twitter bietet seit Kurzem unter search.twitter.com eine eigene Suchmaschine an. Zu diesem Zweck hat Twitter den Dienstanbieter Summize.com aufgekauft, der seine Suche über die Abermillionen von Postings zuvor unabhängig angeboten hatte. Über den Kaufpreis macht das Unternehmen keine Angaben; die fünf Mitarbeiter des Start-ups sollen von Twitter übernommen werden und von der US-Ostküste nach San Francisco ziehen.

Anders als eine externe Suche erlaubt es der Twitter-eigene Dienst, auch per "Hashtag" ausgezeichnete oder an eine bestimmte Person gerichtete "Tweets" zu finden. Auch eine Suche nach Sprache oder Datum ist möglich; eine Fortgeschrittenen-Suche macht diese Optionen auch ohne Kenntnis der Suchkürzel verfügbar. Suchergebnisse lassen sich per Atom oder JSON weiterverarbeiten. (heb)