Menü

Süddeutsche Zeitung komplett im Netz – und mit Bezahlschranke

Der komplette Inhalt der "Süddeutschen Zeitung" ist nun auch übers Web erreichbar. Die Leser benötigen dafür ein Abo beziehungsweise einen "Tagespass".

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 309 Beiträge
Süddeutsche Zeitung komplett im Netz – und mit Bezahlschranke

(Bild: sz.de)

Die Süddeutsche Zeitung hat ihren Online-Auftritt stark überarbeitet. und bereits der Kopf der Titelseite soll die Wandlung ausdrücken: Dort steht nicht mehr "Süddeutsche.de", sondern "Süddeutsche Zeitung". Wie die Zeitungsmacher schreiben, soll es nun keinen Unterschied mehr machen, wo und wie ihr Produkt erscheint, "ob als ständig aktualisierte Nachrichtenseite oder als tägliche Ausgabe, digital oder auf Papier".

SZ.de sei wie bisher mit allen Nachrichten, Videos, Fotostrecken und bis zu zehn Autorentexten pro Woche und Gerät kostenlos lesbar. Dazu kommt nun das Abo "SZ Plus", durch das die Leser auf digitalem Wege in das komplette Angebot einsteigen können: dazu gehören die komplette Zeitung und das Süddeutsche Magazin. SZ Plus lässt sich 14 Tage lang gratis testen, der Testzugang endet danach automatisch. Das Abo kostet monatlich 29,99 Euro. Außer auf SZ.de können die Abonnenten die Zeitung wie bisher auch in der Zeitungsapp für iOS, Android, Windows 8 lesen oder als E-Paper im PDF. Ein "Tagespass" kostet 1,99 Euro.

Siehe dazu auch:

(anw)