Menü

Suma-Kongress: Die De-Monopolisierung des Netzes

Auf dem diesjährigen Suma-Kongress werden Strategien entwickelt, wie die Monopole amerikanischer Internet-Riesen gebrochen werden können. Zum Beispiel könnten nationale Suchmaschinen-Projekte dazu beitragen.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 51 Beiträge
Gefahren aus dem Netz

(Bild: dpa, Ole Spata/Archiv)

Der Betreiber der Metasuchmaschine MetaGer hat seinen jährlichen Suma-Kongress unter das Thema "Die Offene Web-Gesellschaft" gestellt. Auf dem Kongress am 2. März in Hamburg beleuchten Experten die Rolle der großen amerikanischen Gatekeeper von verschiedenen Seiten. Auch der Geschäftsführer des Suma-eV, Wolfgang Sander-Beuermann, befasst sich schon lange mit Monopolen im Netz.

Der Europa-Abgeordnete Andreas Schwab (CDU) spricht über Herausforderungen für die Politik, „wenn aus Online-Plattformen Gatekeeper“ werden. Schwab war Initiator der Parlamentsentschließung zur Entflechtung von Suchmaschinen. Mit der Entschließung, die sich vor allem gegen Google richtet, befasst sich die EU-Kommission seit etwa einem halben Jahr, hat aber noch keine eigene Position vorgestellt. Schwab wird sich auf dem Kongress damit befassen, wie die Politik mit weiteren großen Playern umgehen sollte.

Christian Gruegel, ehemals Ministerialdirektor im Bundesjustizministerium, wird erörtern, welche digitalen Prozesse der Gesetzgeber steuern kann und welche besser technisch reguliert werden. Dabei geht es ihm darum, „Teststellungen für komplexe Prozesse“ zu entwickeln, die derzeit nur chaotisch wahrgenommen werden können. Er sieht vor allem eine Gefahr in der „Fremdbestimmung durch personalisierte Informationen und Angebote“.

Mitveranstalterin des Kongresses ist die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg. Sie entwickelt in ihrem Forschungsbereich "Searchstudies" zusammen mit Suma seit ein paar Jahren einen offenen Web-Index. In diesem Kontext sieht Sander-Beuermann in Arkady Borkovsky, dem Mitbegründer der russischen Suchmaschinen Yandex, einen natürlichen Kooperationspartner. Yandex betreibt einen eigenen Such-Index und gehört neben Microsoft und Google zu den drei großen globalen Index-Betreibern. Borkovsky wird sich in seinem Beitrag mit der Entwicklung von nationalen Suchmaschinen befassen, die zu einer „De-Monopolisierung“ beitragen können.

Im Rahmen des Kongresses wird der Suma Award an ein Internet-Projekt verliehen, das Nutzer wieder mehr Autonomie im Netz zurückgeben soll. (Christiane Schulzki-Haddouti) / (vbr)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige