Menü

Summende Götter

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 30 Beiträge

Auch wer Bücher für hoffnungslos altmodisch hält, für den könnte sich vom heutigen Dienstag an bis zum 29. April ein Besuch in der Niedersächsischen Landesbibliothek lohnen. Unter der Überschrift "Der große summende Gott" präsentiert die Bibliothek eine Ausstellung über "Rechenmaschinen und Computer in Geschichte und Geschichten".

Prunkstück der kleinen Ausstellung ist eine "Vier-Spezies-Rechenmaschine" von Gottfried Wilhelm Leibniz. Das Original aus dem Jahre 1695 -- nach Angaben der Aussteller die weltweit einzige noch existierende Maschine -- ist allerdings nur zur heutigen Eröffnung und zur Finissage am 29. April zu sehen. In der Zwischenzeit wird "der Bestandteil des Weltkulturerbes" wieder "sicher im Safe verwahrt" und von einem der vier existierenden originalgetreuen Nachbauten vertreten.

Begleitend zur Ausstellung zeigt die Landesbibliothek täglich in ihrem Vortragssaal die Filme 2001 - A Space Odyssey und Metropolis. Wer mehr Wert auf gedruckte Literatur legt, kann sich von der Installation der versfabrik on demand ein Gedicht kreieren lassen. (wst)

Anzeige
Anzeige