Menü

Sun veröffentlicht Java Enterprise System für Windows und HP-UX

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 41 Beiträge

Sun bietet sein Java Enterprise System (JES) getauftes Paket mit Server-Software jetzt auch für Windows und HP-UX an. Bisher war das JES, das mehr als 10 verschiedene Server-Produkte vereint, nur für Suns Solaris-Betriebssystem sowie für Red Hat Linux erhältlich. Mit dem neuen Angebot können die JES-Kunden auf x86-Hardware jetzt zwischen Linux und Windows wählen. Mit dem Unix-Derivat von Hewlett-Packard unterstützt Sun nun die PA-Risc-Prozessoren des Konkurrenten.

Auch für die neu erschlossenen Plattformen bietet Sun dieselben Konditionen wie bisher: Pro Jahr und Mitarbeiter zahlen die Kunden 100 US-Dollar, um das gesamte Paket nutzen zu dürfen. Bis zum 31. Dezember macht ihnen Sun ein zusätzliches Angebot und liefert gleich die passende Hardware mit: Einen Opteron-Server Fire V20z mit dem Betriebssystem Solaris 9.

Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern stellt Sun das Java Enterprise System ein Jahr lang kostenlos zur Verfügung, dieses Angebot hat Sun bis zum Dezember verlängert. Vor kurzem wurde bekannt, dass Sun auch darüber nachdenkt, einige Bestandteile des JES als Open Source freizugeben; Details hat das Unternehmen aber noch nicht verraten. (kav)