Menü

Sun will Server-Software als Open Source freigeben

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 53 Beiträge
Von

Sun will Teile seines Java Enterprise System getauften Software-Pakets bis zum Jahresende als Open Source veröffentlichen. Um welche der mehr als 10 verschiedenen Server-Produkte es sich im Einzelnen handeln wird, steht aber noch nicht fest, sagte Suns Entwicklungsleiter Stephen Borcich gegenüber US-Medien. Neben Suns J2EE-Server namens Java System Application Server enthält das JES derzeit unter anderem auch einen Web-, Kalender-, Portal- und Instant-Messaging-Server sowie einen LDAP-Server, mit dem sich Benutzerkonten zentral verwalten lassen.

Vor kurzem hatte Sun den noch experimentellen 3D-Linux-Desktop Looking Glass als Open Source veröffentlicht. Suns Software-Chef Jonathan Schwartz hat für die Zukunft sogar eine quelloffene Version des Betriebssystems Solaris versprochen. In der Diskussion um die Freigabe von Java als Open Source zeigt sich Sun aber weiterhin als sehr skeptisch. (kav)