Super Bowl 2020: Übertragung, Preise und Werbespots

Der Super Bowl 54 samt Halbzeitshow wird in Deutschland auf unterschiedlichen Kanälen ausgestrahlt, auch die US-Übertragung inklusive der original Werbeclips.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 110 Beiträge

(Bild: PHOTOCREO Michal Bednarek/Shutterstock)

Von

An jedem verdammten ersten Sonntag im Februar findet der Super Bowl in den USA statt, bei dem sich die beiden besten Teams der vorausgegangenen Saison im American Football gegenüberstehen und um die Vince Lombardi Trophy kämpfen. In der Nacht von Sonntag auf Montag, am 3. Februar 2020, ist es wieder soweit. Um 0:30 Uhr deutscher Zeit heißt es Kickoff und damit Start zum Superspektakel, dem 54. Super Bowl der National Football League (NFL).

In diesem Jahr stehen sich die San Francisco 49ers und die Kansas City Chiefs, beide Gewinner der Championchip-Games der National Football Conference (NFC) und American Football Conference (AFC), beim Super Bowl LIV im Hard Rock Stadium in Miami Gardens in Florida gegenüber. Neben der Vince Lombardy Trophy, die exklusiv vom New Yorker Juwelier Tiffany & Co. für 25.000 US-Dollar (circa 22.670 Euro) angefertigt wird und der Mannschaft übergeben wird, erhält jeder der 53 Spieler im Kader sowie Trainer, Verantwortliche und andere Teammitglieder der Sieger-Mannschaft einen Super-Bowl-Ring.

Von den Ringen, deren Produktion erst nach dem Super Bowl beginnt, werden zwischen 300 und 900 Stück für geschätzte 5 Millionen US-Dollar (circa 4,53 Millionen Euro) jedes Jahr produziert. In diesem Jahr hat der 30jährige Mark Nzeocha (San Francisco 49ers) aus Ansbach als dritter Deutscher nach Markus Koch (1988 und 1992 Washington Redskins) und Sebastian Vollmer (2015 und 2017 New England Patriots) die Chance auf einen Ring und das Preisgeld, sollten die San Francisco 49ers nach 25 Jahren ihren sechsten Super Bowl gewinnen. Die Kansas City Chiefs haben nach 50 Jahren die Chance auf ihren zweiten Sieg im NFL-Finale.

Der Super Bowl ist immer auch Halbzeitshow, für die in diesem Jahr Jennifer Lopez und Shakira verpflichtet wurden. Nach Medienberichten sollen die beiden gemeinsam auf der Bühne stehen. Im vergangenen Jahr hat unter anderem Rihanna aufgrund der Kontroversen um Colin Kaepernick, der bei Spielen aus Protest gegen Rassismus während der Nationalhymne kniete, für die Show abgesagt.

Die US-amerikanische Nationalhymne wird in diesem Jahr von der Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin Demi Lovato gesungen, das auch als inoffizielle Hymne bezeichnete "America the beautiful" von der Gospel-Sängerin Yolanda Adams.

Wer das Spiel live im Hard Rock Stadium auf einem der 65.326 Zuschauerplätze verfolgen will, muss laut CBS Sports tief in die Tasche greifen. Bei einigen Wiederverkäufern würden die durchschnittlichen Ticketpreise bei 9.031 US-Dollar (circa 8.171 Euro) liegen, wobei die günstigsten Tickets 5.844 US Dollar (circa 5.287 Euro) und die teuersten Tickets 46.302 US-Dollar (circa 41.894 Euro) kosten sollen. Andere Medien sprachen von Ticketpreisen bis zu 70.153 Dollar (circa 63.474 Euro).

Der Super Bowl 54 wird in Deutschland kostenlos im TV und Internet zu sehen sein. Der Fernsehsender ProSieben überträgt am Sonntag ab 22:40 Uhr live aus dem Hard Rock Stadium, der Heimstätte der Miami Dolphins. Auf ran.de und joyn.de läuft die Übertragung parallel dazu im Internet. Der kostenpflichtige Sport-Streaming-Dienst DAZN überträgt den Super Bowl ebenfalls im Internet und kann nach Angaben des Anbieters auch auf Smart-TVs von Samsung, LG, Panasonic, Sony, Phillips und TVs mit Android abgerufen werden. Zusätzlich unterstützt DAZN iOS- und Android-Smartphones und -Tablets sowie PlayStation 4, PlayStation 3 und Xbox One und lässt die Wahl zwischen deutschem und US-Kommentar.

Wer das Spiel mit original US-Kommentaren und der original US-Werbung sehen will, muss sich den Super Bowl Pass bei NFL Gamepass kaufen. Für 8,99 Euro verspricht der Anbieter auf seiner Homepage neben dem Spiel und der Pepsi-Halbzeitshow die komplette Vorberichterstattung und Super Bowl-Werbespots auf "fast allen Endgeräten".

Die Werbespots rund um den Super Bowl sind in der Regel aufwendig und oft mit bekannten Stars produziert und dürften folglich recht teuer sein. Die gekaufte Werbezeit im US-amerikanischen Fernsehen könnte gegenüber den Produktionskosten jedoch um einiges höher sein. Medienberichten zufolge verkauft der US-Sender FOX 30 Sekunden Werbezeit für bis zu 5,6 Millionen US-Dollar. Viele der Werbespots werden im Voraus im Internet veröffentlicht.

Auch der Wahlkampf um die Präsidentschaft in den USA macht vor dem Super Bowl nicht halt. So sollen sich sowohl der amtierende Präsident Donald Trump als auch sein Herausforderer Michael Bloomberg 60 Sekunden Sendezeit für jeweils 11 Millionen US-Dollar (circa 9,95 Millionen Euro) gekauft haben, berichtet die New York Times.

Amazon Super Bowl Commercial 2020 - #BeforeAlexa – amazon

Loretta | Google Super Bowl Commercial 2020

Hunters | Super Bowl Commercial | Prime Video

Audi e-tron | Let It Go

Porsche “The Heist” Official Big Game Commercial 2020 - Extended Cut

Walmart Super Bowl Commercial 2020 | Famous Visitors

Facebook Super Bowl Commercials 2020

(bme)