Menü

Surfen im Garten

vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge

Auf dem Stand von National Semiconductor (Halle 13, C52) zeigt die südafrikanische Entwicklerfirma E-lab ihr mit Nationals Geode-Prozessor bestücktes Webpad P-40. Das Besondere daran ist sein integriertes Bluetooth-Interface, doch per PC-Card lässt sich das Gerät auch um weitere Funkschnittstellen – etwa DECT, GPRS/GSM oder WLAN – erweitern.

Außerdem sei das 900 g leichte P-40 nicht auf ein bestimmtes Betriebssystem festgelegt, hieß es bei E-lab: Neben verschiedenen Windows-Varianten soll es auch mit Linux, QNX und Solaris laufen. Als Betriebszeit für das mit einem 6,3-Zoll-Farb-TFT-Bildschirm (1024 × 768 Pixel) ausgestattete Webpad nennt der Hersteller rund zweieinhalb Stunden, danach muss es für rund drei Stunden in die Ladeschale. Dank integriertem Mikrofon und Lautsprecher kann man mit dem Webpad nicht nur surfen, sondern auch über die genannten Funkschnittstellen telefonieren. (dz)