Suse Linux 9.3 ist da

Novell hat mit der Auslieferung von Suse Linux 9.3 begonnen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1018 Beiträge
Von
  • Oliver Diedrich

Novell hat mit der Auslieferung von Suse Linux 9.3 begonnen. Zum Wochenende soll die neue Version der Linux-Distribution überall im Fach- und Buchhandel zu kaufen sein. Auf der Suse-Webseite nimmt man zwar wie schon seit Wochen lediglich Vorbestellungen entgegen, jetzt bestellte Pakete werden jedoch nunmehr laut Suse binnen 24 Stunden ausgeliefert. Suse Linux Professionell kostet 90 Euro, Updates und die Studentenversion schlagen mit 60 Euro zu Buche. c't bringt in Ausgabe 9/05 (ab Montag, den 18. April, im Handel) einen ersten Test der neuen Version.

Wie üblich wurde die Software auf den aktuellen Stand gebracht: Kernel 2.6.11, KDE 3.4 und Gnome 2.10, Firefox 1.0, eine Prerelease von OpenOffice 2.0, Evolution 2.0, Gimp 2.2. Als weitere Neuerungen nennt der Hersteller iPod- und verbesserte Notebook-Unterstützung, die VoIP-Software Linphone sowie die Integration der Virtualisierungslösung Xen. Suse Linux 9.3 läuft auf 32- und 64-bittigen x86-Prozessoren von Intel und AMD.

Die Download-Versionen der ISO-Images dürften noch etwas auf sich warten lassen; auf den Suse-Servern ist bislang noch die Version 9.2 verlinkt. Ebenfalls findet man auf Suses ftp-Servern bislang nur die Images der Version 9.2. Für Version 9.3 stehen auf den ftp-Servern dagegen aber bereits Updates bereit, die vor allem die mitgelieferten Multimedia-Programme mit MP3-Support versorgen. (odi)