Menü

Swisscom startet (Bluewin) TV via VDSL

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 81 Beiträge

Mehr als ein Jahr nach der ursprünglichen Planung geht Swisscom mit Fernsehen via Breitband an den Markt. Ab dem morgigen Mittwoch (1. November) können Kunden mit Breitband-Internetanschluss über die Telefonleitung (ADSL/VDSL) im Rahmen von Bluewin TV mehr als 100 regionale, nationale und internationale TV- sowie mehr als 70 Radiokanäle empfangen. Die Monatsgebühr für das Grundangebot (Bluewin TV Plus) beträgt 29 Schweizer Franken (18,25 Euro). Hinzu kommen Installationskosten in Höhe von 95 Franken (60 Euro) für die Box zum Anschluss des ersten Fernsehers; für weitere Fernseher gibt es spezielle Konditionen. Der Video-on-Demand-Store hält über 500 Filme bereit, die rund um die Uhr zum Preis von 3,50 Franken (2,20 Euro) pro Titel abgerufen werden können. Live-Sportübertragungen lassen sich ebenfalls gegen Zuzahlungen buchen.

Als Hardware stellt Swisscom eine Bluewin-TV-Box mit eingebauter Festplatte und einer Aufnahmekapazität von mehr als 100 Stunden zur Verfügung. Die Box wird an ein ADSL- oder VDSL-Modem angeschlossen. Wer schon mit VDSL versorgt ist, kann zwei TV-Kanäle (Streams) gleichzeitig empfangen und Sendungen speichern, während eine andere gesehen wird. Nicht-VDSL-Kunden müssen sich mit einem Stream zufrieden geben, dafür reduziert sich die Monatsgebühr auf 26 Franken (16,40 Euro). Die generelle Verfügbarkeit von Bluewin TV gibt Swisscom mit 75 Prozent oder 2,3 Millionen Haushalten in der Schweiz an. Rund 65 Prozent oder 2 Millionen Haushalte hätten dabei Zugang zu VDSL. (pmz)

Anzeige
Anzeige