Menü

Swisscom steigt bei Video-on-Demand-Spezialisten Transmedia ein

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Der Schweizer Telekommunikationskonzern Swisscom erwirbt eine 35-prozentige Beteiligung an dem Genfer Video-on-Demand-Spezialisten Transmedia Communications. Das 2003 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 20 Mitarbeiter und liefert bereits französischsprachige VoD-Inhalte für Swisscoms IPTV-Angebot Bluewin. Darüber hinaus betreibt Transmedia mit i-concerts einen eigenen Musik- und Konzertkanal, dessen Inhalte unter anderem über Club-Internet, der französischen Tochter von T-Online International, gestreamt werden. Teile des Musikangebots von Transmedia sollen künftig auch über Bluewin TV abrufbar sein.

Mit der Lancierung von Bluewin TV und dem Kauf von Beteiligungen an Multimedia-Unternehmen stärke Swisscom seine Position in den Bereichen Medien und Unterhaltung, teilte der Konzern am heutigen Donnerstag mit. Das größte Schweizer Telekommunikationsunternehmen hatte zuvor bereits Beteiligungen am Online-TV-Dienst kyte.tv sowie am Software-Entwickler für virtuelle Kameraeinstellungen, LiberoVision, erworben. Anfang der Woche kündigte Swisscom einen Umbau der Konzernstruktur an. Als Folge der Verschmelzung von Festnetz- und Mobilkommunikation, Medien und Unterhaltung sollen jährlich drei bis rund fünf Prozent der Arbeitsplätze abgebaut werden. (pmz)