Menü

Systemhaus Ibex AG ist insolvent

vorlesen Drucken Kommentare lesen 110 Beiträge

Das Augsburger Systemhaus Ibex AG ist insolvent. Eine Sprecherin des Augsburger Amtsgerichtes bestätigte gegenüber heise online, dass das Unternehmen bereits am vergangenen Freitag den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt habe. Als vorläufigen Verwalter bestellte das Gericht den Rechtsanwalt Rainer O. Müller. Dieser wollte sich zu dem Verfahren nicht weiter äußern.

Angeblich warten die 125 Ibex-Mitarbeiter noch immer auf ihre Maigehälter. Die Zukunft des Systemhauses ist ungewiss; im vergangenen Geschäftsjahr hatte Ibex Umsatzeinbußen von 30 Prozent auf rund 86 Millionen Euro hinnehmen müssen. (tol)