Menü

T-Com startet Triple-Play-Angebot

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 113 Beiträge

Die T-Com hat die anfänglichen Schwierigkeiten mit ihrem VDSL-Netz offenbar überwunden und das Triple-Play-Angebot T-Home wie angekündigt am heutigen Dienstag offiziell gestartet. Das Kombiangebot mit 60 Free-TV-Kanälen, einem VDSL-Anschluss mit 25 MBit/s im Downstream, einem analogen Telefonanschluss und einer VoIP-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz kostet monatlich 80,84 Euro. Für 10 Euro mehr gibt es noch einige Pay-TV-Sender obendrauf. Wahlweise kann man zudem noch Premiere-, Bundesliga- oder ausländische Programmpakete gegen Entgelt zubuchen; eine Übersicht über die Pakete, Tarife und zusätzliche Optionen gibt es auf der T-Home-Seite.

Das Ausbaugebiet umfasst bislang 12 Städte. Über eine Verfügbarkeitsprüfung auf der T-Home-Seite können Interessenten feststellen, ob ihr Anschluss bereits mit VDSL versorgt werden kann. Die erforderliche Hardware müssen Kunden für knapp 100 Euro kaufen, der Receiver verfügt über einen eingebauten Harddisk-Recorder mit einer 80-GByte-Festplatte. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr, kündigt der Kunde nicht rechtzeitig, verlängert sie sich jeweils um ein weiteres Jahr.

Wo noch kein VDSL verfügbar ist, kann der Kunde lediglich das bisherige Video-on-Demand-Angebot unter dem neuen Namen "T-Home Classic" für den herkömmlichen T-DSL-Anschluss mit 6 MBit/s buchen. Das Paket kostet inklusive Telefonanschluss und VoIP-Flatrate 65,84 Euro im Monat, bis Ende Februar liegt der Preis noch bei 60,84 Euro im Monat. (uma)

Anzeige
Anzeige