Menü

T-Mobile US übertrifft Kundenprognose 2018

Die US-Mobilfunksparte der Deutschen Telekom konnte voriges Jahr mehr Kunden hinzugewinnen als sie vorher erwartet hatte.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 13 Beiträge
T-Mobile US übertrifft Kundenprognose 2018

T-Mobile-US-Chef John Legere freut sich über neue Kunden.

(Bild: t-mobile.us)

Die US-Mobilfunksparte der Deutschen Telekom hat im vergangenen Jahr die eigene Kundenprognose übertroffen. Die Zahl der Vertragskunden unter eigenen Marken kletterte nach vorläufigen Zahlen um 4,5 Millionen, wie T-Mobile US am Mittwoch mitteilte. Angepeilt hatte das Unternehmen zuletzt 3,8 Millionen bis 4,1 Millionen. Im vergangenen Jahr hat T-Mobile den Angaben zufolge den größten Kundenzuwachs der vergangenen drei Jahre eingefahren.

T-Mobile-Chef John Legere geht bei den Prognosen üblicherweise konservativ vor – auch beim Ergebnis konnte das Unternehmen in den vergangenen Jahren mehrfach den Ausblick anheben. Insgesamt zählt T-Mobile in den Staaten inklusive Prepaidkarten 79,7 Millionen Mobilfunkanschlüsse. (anw)