zurück zum Artikel

T-Mobile aktualisiert Android-Telefone

Ab Anfang Mai sollen alle Besitzer des ersten Android-Handys G1 [1], die Kunden von T-Mobile [2] sind, per Mobilfunk ein umfassendes Software-Upgrade erhalten. Die zahlreichen Erweiterungen der Version 1.5 wie Autorotation, eine virtuelle Qwertz-Tastatur, Aufnahme von Videos und Unterstützung von Bluetooth-Stereo-Headsets wurden schon bei der Vorstellung [3] der neuen Entwicklungsumgebung bekannt.

Das aktualisierte G1 soll zudem den bislang obligatorischen Google-Account nicht mehr zwingend vorschreiben, obwohl für Besitzer eines Zugangs alle Google-Dienste weiterhin verfügbar bleiben. Das Update wird per Mobilfunk eingespielt. Nach Bestätigung durch den Kunden soll die Installation automatisch ablaufen. Die Kosten für den Datentransfer bezahlt – wie in den Verträgen angekündigt – der Kunde.

Siehe dazu auch:

(rop [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-215447

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.heise.de/mobil/handygalerie/?rm=show_details&modell=1459
[2] http://www.t-mobile.de
[3] https://www.heise.de/meldung/Ausblick-auf-Android-1-5-212702.html
[4] https://www.heise.de/meldung/Ausblick-auf-Android-1-5-212702.html
[5] mailto:rop@ct.de