Menü

T-Mobile investiert in unabhängiges Handy-Java

vorlesen Drucken Kommentare lesen 62 Beiträge

Das US-Startup-Unternehmen SavaJe, Hersteller einer unabhängigen Java-Plattform für Handys, Smartphones und Handhelds, kann sich über eine Finanzspritze von drei Branchengrößen freuen. T-Mobile, Vodafone und Orange investieren gemeinsam mit mehreren Risikokaptalgebern 40 Millionen US-Dollar in die Firma. SavaJe wolle das Geld nutzen, um seine Belegschaft von 120 auf dann 200 Mitarbeiter zu vergrößern.

Mit der Investitionen wollen sich die Mobilfunkbetreiber von Microsoft und den Geräteherstellern, die hinter Symbian stehen, unabhängig machen. So wollen sie auch sicherstellen, auf keine technischen Hürden beim eigenen Download-Angebot von Klingeltönen und Logos zu treffen.

T-Mobile, Vodafone und Orange werden gemeinsam 26 Prozent der Anteile an SavaJe halten; im vergangenen Jahr hatten Vodafone und Orange bereits 3,5 Millionen US-Dollar in das Unternehmen investiert. Nokia hat sich unterdessen eine Mehrheit von 63 Prozent an dem am Software-Joint-Venture Symbian gesichert. (tol)