Menü

TC Trustcenter insolvent [Update]

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 112 Beiträge
Von

[Update: Mittlerweile wurde TC TrustCenter von GeoTrust übernommen und führt seine Geschäfte weiter. Das weltweit agierende US-Unternehmen ergänzt durch die Akquistion sein Portfolio um die Smartcard-Lösungen des deutschen Sicherheitsspezialisten und dessen Rechenzentrum, das den Vorgaben des deutschen Signaturgesetzes entspricht.]

Gegen die TC TrustCenter GmbH läuft am Hamburger Amtsgericht ein Insolvenzeröffnungsverfahren (Az. 67g IN 386/05). Am 14. September hat das Gericht einen Insolvenzverwalter bestellt. TC TrustCenter war gegenüber heise online zu keiner Stellungnahme bereit und kündigte an, sich am kommenden Montag zu der Insolvenz zu äußern.

TC TrustCenter wird bei der Bundesnetzagentur als akkreditierter Zertifizierungsdiensteanbieter geführt, der qualifizierte Zertifikate ausstellen darf. Geschäftsfeld des Unternehmens mit rund 100 Mitarbeitern sind zertifikatsbasierende PKI-Lösungen (Public Key Infrastructure) für öffentliche Einrichtungen und Privatunternehmen. Vor wenigen Wochen hatte sich die TrustCenter AG in eine GmbH umfirmiert.

1999 schien die Zukunft von TC TrustCenter gesichert: Drei weitere Großbanken (Deutsche Bank, Dresdner Bank und Hypo Vereinsbank) stiegen in das bis dahin mehrheitlich von der Commerzbank gehaltene Unternehmen ein. Anfang 2004 gaben die Banken ihre Beteiligung jedoch an die US-Firma BeTrusted ab. Im September 2004 hat sich BeTrusted dann mit TruSecure zum nach eigenen Angaben weltweit größten Dienstleister für IT-Security zusammengeschlossen, das unter dem Namen Cybertrust firmiert. (ad)