Menü

#TGIQF – Magic Numbers: nützliche Zahlenfolgen für Programmierer

"Magische Zahlen" haben in der Programmierung verschiedene Aufgaben. Sie helfen bei der Analyse von Coredumps, identifizieren Dateiformate und mehr. In unserem Quiz gilt es, die korrekten Zeichenfolgen zuordnen.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 36 Beiträge
#TGIQF: Magische Zahlen

(Bild: Geralt (Pixabay) / heise online (Bearbeitung))

Magische Zahlen gibt es nicht nur in der Mathematik, Physik oder Chemie, sondern auch der Informatik. Dabei handelt es sich um auffällige Zeichenfolge oder spezielle Zahlenwerte. Sie dienen beispielsweise als auffällige Signalwörter in (Netzwerk-)Protokollen, als Hilfsmittel zur Analyse von Speicherauszügen (Hexdumps) oder zur Kennzeichnung von Dateiformaten.

Typische Ansicht eines Hex-Editors: Links sind die hexdezimalen Zahlen als Oktette dargestellt, rechts deren ASCII-Übersetzung. Die markierten Bytes zeigen das Videoformat MPEG-4 AVC (H.264) an.

Um solche magischen Zahlen leichter im Hex-Editor zu erkennen, nutzen Entwickler gerne sich wiederholende Zahlencodes oder das eingeschränkte Alphabet des Headezimalsystems – die Geburtsstunde von Hexspeak als Vorläufer des Leetspeak.

Versuchen Sie doch mal Ihr Glück in unserem Quiz! Wie immer läuft das Quiz auf Zeit. Das heißt, je schneller Sie die Fragen beantworten, desto mehr Punkte bekommen Sie. Googlen gilt nicht. Und bitte nicht in den Kommentaren vorsagen – die anderen sollen sich auch mal den Kopf zerbrechen, oder? Ihre Ergebnisse können Sie aber gerne posten oder teilen.

Danke für alle bisherigen Quiztipps aus der Community! Natürlich sind auch weiterhin Vorschläge willkommen: Einfach den Quizmaster anmailen!

(vza)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige