Menü

TU Chemnitz lädt zur Roboterschule ein

Die Technische Universität Chemnitz veranstaltet zum ersten Mal die "RoboSchool", bei der Jugendliche vier Tage in die Welt der Robotik eintauchen können. Bis zu 20 Gymnasiasten der Klassen 9 bis 13 können daran teilnehmen, wobei keine Vorkenntnisse erwartet werden.

Mitarbeiter und Studenten der Chemnitzer Informatik-Fakultät vermitteln dabei Einblicke in die verschiedenen Felder der Programmierung und des Baus von Robotern. Es soll aber nicht nur um die Vermittlung von Grundlagen gehen, sondern auch ums Schrauben und Basteln: „Jeder Robo-Schüler erhält für den Zeitraum an der RoboSchool seinen persönlichen Roboter“, stellt Mitorganisator Dr. Marius Feldmann in Aussicht. Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer zudem eine Beratung über Studienmöglichkeiten in den MINT-Fächern. Die Initiatoren hoffen, mit der RoboSchool auch einen Beitrag gegen den steigenden Fachkräftemangel in technischen Berufen zu leisten.

Anzeige

Die Roboterschule soll vom 22. bis 25. Oktober 2012 im Internationalen Informatik- und Begegnungszentrum Sachsen in Laubusch stattfinden. Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung sind kostenfrei. Die Anmeldefrist läuft vom 15. August bis zum 30. September. (axk)

Anzeige