Menü

TV Now: RTL öffnet gemeinsames Internetangebot für seine TV-Sender

Mit "TV Now" bündelt die RTL-Gruppe ihre sechs Sender auf einer Online-Plattform: Neben kostenfreiem Livestream und einem Abruf bis zu 30 Tagen nach der Ausstrahlung gibt es auch noch eine App mit Abopflicht.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 49 Beiträge
RTL

(Bild: dpa, Rolf Vennenbernd/Symbolbild)

Die RTL Mediengruppe fasst das Internetangebot ihrer sechs werbefinanzierten TV-Sender unter der neuen Dachmarke "TV Now" zusammen. Darunter finden sich Sendungen von RTL, Vox, n-tv, RTL Nitro, Super RTL und RTL II im Livestream und zum Abruf in voller Länge, wie RTL zur Eröffnung von TV Now am heutigen Dienstag mitteilte. Außerdem stehen sie 30 Tage lang nach der Ausstrahlung zur Verfügung.

Darüber hinaus sind die Folgen der täglichen Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ("GZSZ") ab sofort noch am gleichen Abend kostenlos und sieben Tage lang abrufbar. Das war RTL zufolge bisher nur gegen Bezahlung möglich. Das Bewegtbild-Angebot von RTL Deutschland bekomme mit der neuen Dachmarke außerdem ein einheitliches Design. Die kostenfreie Variante ist werbefinanziert.

Daneben gibt es den Angaben zufolge eine kostenpflichtige, auch mobil nutzbare Version von TV Now. Sie bietet für 2,99 Euro pro Monat weitere Inhalte und Features und weniger Werbung. Unter anderem ist damit möglich, ausgewählte Sendungen schon vor der Ausstrahlung im Fernsehen zu gucken. Außerdem seien alle sechs Sender live und sowohl auf dem Rechner als auch am Smartphone und Tablet abrufbar. Das neue kostenpflichtige Angebot soll die Apps für die Sender RTL Now, Vox Now und RTL II Now ersetzen. (axk)

Anzeige
Anzeige