Menü

Tablet für Draußen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 71 Beiträge

Tablet mit Wasser- und Staubschutz: Das Panasonic Toughpad FZ-A1.

(Bild: Panasonic)

Eineinhalb Jahre nach der offiziellen Vorstellung bietet Panasonic das robuste Android-Tablet Toughpad FZ-A1 nun in Deutschland an. Das im Juni 2011 präsentierte Tablet hat ein 10-Zoll-Display mit 768 × 1024 Bildpunkten, ist mit Android 4.0 ausgestattet und richtet sich vor allem an Business-Kunden, die viel im Außeneinsatz sind.

Als "fully ruggedized" Tablet ist es nach IP65 staubdicht und gegen Strahlwasser geschützt. Auch soll es Stürze aus bis zu 1,20 Metern aushalten und sich für extreme Temperaturen eignen. Außerdem soll der Bildschirm mit 500 cd/m² besonders leuchtstark sein, damit man auch draußen noch gut den Bildschirminhalt erkennt. Ein Leichtgewicht ist das Toughpad nicht: Mit knapp einem Kilo dürfte es eines der schwersten Android-Tablets auf dem Markt sein.

Der kapazitive Touchscreen zur Fingerbedienung wird wie bei Tablet PCs und Samsungs Galaxy Note um einen Digitizer ergänzt. Dieser stammt von Wacom und erlaubt es, mit einem druckempfindlichen Stift unabhängig vom Touchscreen auf dem Bildschirm zu schreiben. Als Zubehör hat Panasonic unter anderem Fahrzeug- und Desktop-Halterungen im Programm. Ansonsten stecken in dem Tablet ein 1,2-GHz-Dualcore-Prozessor, 1 GByte RAM und 16 GByte Flashspeicher. Als Anschlüsse bietet es Micro-USB und Micro-HDMI, außerdem lassen sich microSDHC-Karten nutzen. Die Frontkamera löst mit 2 Megapixeln, die Rückseitenkamera mit 5 Megapixeln auf.

Ein WLAN-Modell gibt es nach Steuern für etwa 1000, die UMTS-Variante für etwa 1200 Euro. (acb)