Menü
IFA

Tablet mit 3D-Display

vorlesen Drucken Kommentare lesen 26 Beiträge

Das Tablet T12 3D von Telefunken nutzt Android 2.1 und bringt die typische Ausstattung eines aktuellen Android-Tablets mit. Es kann per WLAN surfen, E-Mails und Radiosender empfangen, hat USB 2.0 und einen MicroSD-Slot, Bluetooth und einen Neigungssensor. Nach Aussage des Herstellers kann das Tablet wie ein Smartphone auf den Android Market zugreifen.

Telefunkens 3D-Tabel: Spiegeldisplay mit Touch und Polarisationsbrille

Das Besondere an dem T12 3D das Touchdisplay des T12: Es handelt sich um ein LCD, das dank Polfilter stereoskopisches 3D anzeigen kann. Benutzer müssen dazu die mitgelieferte Polfilterbrille aufsetzen. Von den 800 × 480 Pixeln des Displays bleibt im 3D-Betrieb indes nur die halbe Auflösung übrig − bei Videos ist das noch okay, für Standbilder aber arg wenig.

Das in Halle 8.2 gezeigte 3D-Tablet soll Anfang 2011 auf den Markt kommen und maximal 500 Euro kosten. (uk)