Menü

Tablet mit 50-Zoll-Display: Microsoft kündigt Surface Hub 2 an

Das Tablet für Meeting-Räume und Business-Kunden soll im Vergleich zum Vorgänger wesentlich leichter werden und 50,5 Zoll messen. Es bietet außerdem ein 4K-Display und lässt sich mit bis zu drei weiteren Surface Hubs zu einer Tablet-Wand kombinieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 63 Beiträge
Tablet mit 50-Zoll-Display: Microsoft kündigt Surface Hub 2 an

Das Surface Hub 2 kann wahlweise auch mit anderen Geräten zur Tablet-Wand kombiniert werden.

(Bild: Microsoft)

Microsoft hat mit dem Surface Hub 2 den Nachfolger seines Tablets für Meeting-Räume und Geschäftskunden vorgestellt. Der Touch-Bildschirm mit 50,5 Zoll fällt zwar kleiner aus als bei den beiden Vorfänger-Modellen mit 84 beziehungsweise 55 Zoll, er soll dafür mit einer nicht näher spezifizierten 4K Plus-Auflösung punkten.

Das herkömmliche Format 3:2 behält Microsoft auch mit dem Surface Hub 2 bei. Das Gewicht des Tablets liegt je nach Zubehör bei 25 beziehungsweise 35 Kilogramm gegenüber den 48 beziehungsweise 127 Kilogramm des Vorgängers. Im Zusammenspiel mit einem Ständer lassen sich bis zu vier Surface Hub 2 zu einer Tablet-Wand kombinieren. Dabei können alle Geräte wahlweise im Hoch- oder Querformat aufgestellt werden. Die Software erkennt die Ausrichtung der Bildschirme automatisch. Als Anwendungsszenario für diese Aufstellmöglichkeit nennt Microsoft die gleichzeitige Nutzung innerhalb eines Teams. Auf den Bildschirmen lässt sich dann in Gruppen simultan an mehreren Programmen arbeiten.

Darüber hinaus hat das Surface Hub 2 über eine drehbare 4K-Kamera, integrierte Lautsprecher und Mikrofone, die auch Stimmen von den hinteren Plätzen des Meeting-Raums erfassen sollen. Zudem können sich mehrere Nutzer gleichzeitig anmelden. Dadurch lassen sich Dokumente anderer Anwender öffnen, bearbeiten und vereinen; dank des integrierten Fingerabdrucksensors soll das schnell gehen. Mit dem Stift Surface Hub 2 Pen können Nutzer Inhalte auf dem Bildschirm verändern.

Quelle: Microsoft Surface

Für die erste Generation des Surface Hub konnte Microsoft nach eigenen Angaben über 5000 Kunden aus 25 Märkten gewinnen. Noch in diesem Jahr will Microsoft das Surface Hub 2 mit ausgewählten Kunden testen. Zum Verkauf steht das Tablet für Meeting-Räume und Business-Kunden dann ab 2019. Zum Preis des Geräts hat sich Microsoft noch nicht geäußert. Die Vorgängerversionen waren für 22.000 US-Dollar (84 Zoll) beziehungsweise 9000 US-Dollar (55 Zoll) zu haben. (anw)

Anzeige
Anzeige