Tandem-X fertig: DLR erstellt bislang genauestes Höhenmodell der Erde

Sechs Jahre nach Missionsbeginn ist sie fertig: Die bislang genaueste Höhenkarte unserer Erde. Statt einer Höhengenauigkeit von zehn Metern wurde sogar eine von einem Meter erreicht, ist man stolz beim verantwortlichen DLR.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 169 Beiträge

Auf der "Nevada Test Site" zeugen zahlreiche Krater von den dort durchgeführten US-Atombombentests.

(Bild: DLR)

Von
  • Martin Holland

Mit zwei Satelliten haben das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Airbus das bislang genaueste Höhenmodell der Erdoberfläche erstellt. Wie die Forschungseinrichtung mitteilte, beträgt die Höhengenauigkeit der neuen Karte einen Meter – gefordert gewesen seien ursprünglich zehn Meter. Die Satellitenmission Tandem-X habe damit alle Erwartungen übertroffen und sei dabei noch nicht einmal am Ende. Die fertigen Daten stehen demnach nun wissenschaftlichen Projekten kostenlos zur Verfügung, kommerzielle Nutzer müssen sich an den Projektpartner Airbus Defence and Space wenden.

Laut DLR flogen die beiden Satelliten TerraSAR-X und TanDEM-X in einer vergleichsweise engen Formation und hatten dabei teilweise nur 120 Meter Abstand zueinander. Gemeinsam nahmen sie so 3D-Bilder der Erdoberfläche auf, aus denen auf der Erde das Höhenmodell errechnet wurde. Das sei so genau, dass bereits das Schmelzen von Gletschern beobachtet werden konnte. Von der Fertigstellung der Karte erhoffe man sich aber noch einmal eine deutliche Steigerung des Forschungsinteresses. Vorstellbar seien etwa Projekte in der Klima-und Umweltforschung, dem Vermessungswesen sowie der Infrastrukturplanung beim Stadt- und Straßenbau.

Tandem-X (3 Bilder)

Die "Straße der Vulkane" in Ecuador
(Bild: DLR)

(mho)