Menü

Taube Ränder: Google will das Pixel 2 XL nachbessern

Googles Smartphone Pixel 2 XL reagiert offenbar auf einige Eingaben in der Nähe des Bildschirmrands gar nicht oder nur nach diversen Versuchen. Das nächste Update soll diese Schwäche beheben.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 53 Beiträge
Taube Ränder: Google will Pixel 2 XL nachbessern

(Bild: c't)

Die Fehlerliste von Googles Spitzen-Smartphone Pixel 2 XL ist um einen Eintrag länger: Es reagiert offenbar gelegentlich nicht wie gewünscht auf ein Antippen in der Nähe des Randes. Wie unter anderem Android Police und Google-Watchblog berichten, handelt es sich nicht um einen Hardware-Fehler, sondern um ein Treiberproblem. Google hat die Software anscheinend etwas zu vorsichtig programmiert, um Fehleingaben durch zufällige Berührungen des Randes beim Festhalten des Telefons zu vermeiden.

Die Schwierigkeiten treten insbesondere dann auf, wenn es etwa eine kleine Markierung zu setzen gelte. Wischgesten seien zum Beispiel nicht betroffen. Laut dem Forenbeitrag eines Google-Mitarbeiters ist eine Lösung des Problems mit dem Dezember-Update für das Pixel 2 XL zu erwarten. Erst seit wenigen Tagen rollt Google eine Aktualisierung aus, die einige Schwächen des Bildschirms mildern soll.

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige